Web

Für die ganze Familie

Die Bildcollage in Grün-Weiß-Rot für die Referenz des Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult vereint Bildelemente aus den Bereichen Medizin und Web.
Strategie
Corporate Design
Web

Überblick

Zehn in eins

150 Jahre Kindermedizin. Im Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult werden mehr als 50.000 kleine und größere Patienten behandelt. 10.000 davon stationär. Von winzigen Neugeborenen bis hin zu jungen Erwachsenen. Von der Neonatologie, Allergologie, Kinderchirurgie bis hin zum Diabetes- und Schwerbrandverletztenzentrum für Kinder und der Therapiestation „Teen Spirit“ für Jugendliche.

steindesign entwickelte das Webdesign für die Website „Auf der Bult“ neu und überführte gleichzeitig 10 verschiedene Websites in ein TYPO3 Content Management System mit responsiven Templates.

  • Die Illustration zeigt verschiedenfarbige Arme mit geöffneten Händen. In den Handflächen ist das Logo des Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult in Hannover zu sehen.

    Strategie

    Mach es einfach

    Das Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult ist komplex aufgestellt. Es gibt viele wichtige medizinische, therapeutische und pflegerische Themen. Stationen mit inhaltlichen Schwerpunkten und Teams. Unterschiedliche Hilfs- und Beratungsangebote. Umfassende Services von A bis Z. Besonders für Eltern und Kinder ist eine klare, nutzerfreundliche Kommunikation wichtig. Mit einer verständlichen Menüführung. Einfachen Visualisierungen. Und prägnanten Kernbotschaften. Ohne Schnickschnack. Sympathisch. Und mit viel Überblick. Auf allen Endgeräten.

    Design / Technik

    Die Zauberformel

    • Das Bild zeigt einen Computer-Bildschirm mit dem Angebot des Perinatalzentrums Hannover im Kinder- und Jugendkrankenhaus auf der Bult und den Kontaktdaten für einen Notfall.
    • Das Bild zeigt einen Computer-Bildschirm mit dem Angebot der Abteilung Neonatologie und den Leistungen für Neugeborene im Kinder- und Jugendkrankenhaus auf der Bult.
    • Das Bild zeigt einen Computer-Bildschirm mit Infos zur Studie „Fr1dolin“, der Früherkennung von Typ 1 Diabetes und Hypercholesterinämie bei Kindern in Niedersachsen.
    • Das Bild zeigt einen Computer-Bildschirm mit Infos zur pädagogisch-therapeutischen Einrichtung „Güldene Sonne“ in Rehburg-Loccum.
    • Das Bild zeigt einen Computer-Bildschirm mit Infos zur Therapiestation „Teen Spirit Island“ im Kinder- und Jugendkrankenhaus auf der Bult für suchtkranke Kinder und Jugendliche.

      Offen. Warm. Familienfreundlich. So beschreibt sich das Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult. Das neue Webdesign knüpft genau dort an. In seiner Schlichtheit wirkt es sympathisch. Und strahlt eine große Ruhe aus. Klare, lichtvolle Aufmacherbilder unterstützen diese Wirkung. So entsteht eine Brücke zwischen kindlichem Dasein und Erwachsenenwelt. Der Content wird auf der Seite geschickt verteilt. Das sichtbare Menü ist einfach aufgebaut. Nur vier Menüpunkte führen zu den relevanten Infos. Eine angenehme Reduzierung.

      Im wechselnden Slider gibt es weitere Infoangebote. Ergänzende Themen sind in leuchtend bunten Boxen anklickbar. Sie ermöglichen Schnellzugänge zu anderen Themen. Auch teilanimierte und Bewegtbilder sind in den Auftritt mit eingebunden. Insgesamt wurden zehn verschiedene Websites in das TYPO3-System überführt.

      Sonstnoch

      Interaktive Ärztekarte

      Immer mehr Jungen und Mädchen in Deutschland leiden an Diabetes Typ 1. Erkannt wird die Stoffwechselkrankheit oft erst spät. Deshalb engagiert sich das Diabetes-Zentrum im Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT bei der Erforschung  und Früherkennung von Jugenddiabetes. Außerdem führt es klinische Studien durch. Eine davon ist Fr1dolin. Die Früherkennung von Typ1-Diabetes und Hypercholesterinämie (Störungen im Fettstoffwechsel). Etwa 320.000 Kinder aus Niedersachsen im Alter zwischen 2 und 6 Jahren, werden kostenlos untersucht, wenn die Eltern dies möchten. Teilnehmende Ärzte und Schulungszentren sind auf der von steindesign programmierten interaktiven Ärztekarte zu finden.

      • Das Bild zeigt eine interaktive Ärztekarte, die von Eltern in Niedersachsen genutzt werden kann, um zu wissen, wo ihre Kinder zur Früherkennung von Jugenddiabetes Typ 1 kostenlos untersucht werden.
        Alle Referenzen